Herten-Süd

Published on Dezember 3rd, 2019 | by steff

0

Der besondere Weihnachtsmarkt

Geboren in kleiner Runde, gemacht um Generationen und Religionen zu vereinen: Der Süder Advent ist seit 15 Jahren der Hertener Weihnachtsmarkt mit dem Friedenslicht aus Bethlehem und ohne Kitsch und Schicki-Micki. Dieses Jahr öffnet er am Sonntag, 15. Dezember.

Angefangen hat alles im Jahr 2004 am Kamin von Dr. Elisabeth Nilkens, damals Vorsitzende der Hertener Bürgerstiftung. „Matthias Müller schlug vor, einen Adventsnachmittag für Familien zu machen“, erinnert sich Andreas Dickel, der bis heute im Organisationsteam des Süder Advents ist. Gesagt, getan: Gemeinsam mit Dieter und Robert Dorka, Helmut Zachewicz und Dr. Jörg Pfingstmann, Peter Schmidt vom Wally Windhausen Zentrum stellten sie das erste Programm mit vielen freiwilligen Akteuren auf die Beine.

„Damals war die Ausstattung noch ziemlich zusammen gepuzzelt“, gibt Andreas Dickel zu, „aber immerhin hatten wir Glück mit dem Wetter“ – sonst wäre nicht nur die Vorlese-Aktion auf der offenen Bühne ins Wasser gefallen. Schon ab 2006 wurde das Bild am Süder Markt einheitlicher, als die ersten zehn Süderleben-Pavillons angeschafft werden konnten. Unter den temporären Dächern bieten Gemeinden und Institutionen aus dem Stadtteil Speisen und Getränke, Kinderunterhaltung und weihnachtliche Produkte an.

„Von Anfang an waren auch viele Kulturschaffende dabei“, sagt Andreas Dickel, der unter anderem der Mann für das Bühnenprogramm ist. Viele Kindergruppen holte er aufs Podest, dazu Kulturbeiträge aus verschiedenen religiösen Gemeinschaften.  Und natürlich Live-Musik. Für dieses Jahr haben die Combo „Never too old“ der Musikschule, die EKS Band der 8.Klässler, Flowets of Paradies, der gr. Chor Meliphonon sowie der Matinee Chor der EKS zugesagt. Zudem stehen Künstler aus dem Art.62 auf der Bühne. Und die Kids aus den Süder Grundschulen: Sie haben ein Theaterstück vorbereitet. Zum Abschluss steht beim gemeinsamen Gebet dann das Friedenslicht im Mittelpunkt, das in der Geburtskirche in Bethlehem entzündet und von Pfadfindern bis ins Ruhrgebiet getragen wurde.

Zudem lockt die große Tombola mit allen möglichen Preisen, die Hertens Geschäftsleute zu bieten haben. „Da darf man sich fürs Klinkenputzen nicht zu schade sein“, betont Andreas Dickel. Denn das lohnt sich: Der Run auf die Lose ist groß. Und der Erlös ist dazu gedacht, Projekte im Stadtteil zu unterstützen. So finanzierte der Süder Advent schon gesundes Obst sowie Schwimmkurse für die Süder Schülerinnen und Schüler.

Also auch in diesem Jahr ein tolles Programm. Aber das ist nicht das einzige, worauf es den Organisatoren ankommt. „Den Süder Advent zu erleben, ist schön“, findet Andreas Dickel, „aber ihn zu machen ist noch schöner. Gemeinsam die Planung und den Aufbau zu stemmen, das ist schon etwas ganz Besonderes.“

Süder Advent
Sonntag, 15. Dezember 2019, ab 11 Uhr
Süder Markt, 45699 Herten

www.facebook.com/suederadvent

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Facebook

  • Neuste Beiträge

  • Archiv

  • Kategorien