Kreativ

Published on November 10th, 2014 | by RM

0

Nachtkerzen kämpften tapfer gegen Schalke und Regen

Am 25. Oktober fand zum dritten Mal das Nachtkerzen-Festival im Kreativ.Quartier Herten statt. Künstler und Händler zwischen Nimrodstraße und dem Süder Markt öffneten von 18 bis 22 Uhr ihre Ateliers und Geschäfte für verschiedenste Veranstaltungen – von Musik über Schmalzbrote bis hin zu Mineral-Make-Ups.

Wahrscheinlich lag es ein bisschen daran, dass Schalke an diesem Samstag das Abendspiel in der Bundesliga bestritt und auch das Wetter sich nicht von einer spätsommerlichen Seite präsentierte. Für die Organisatoren hätten es ruhig mehr Besucher sein dürfen, wer trotz Fußball und Regen kam, erlebte aber einen gemütlichen, vielfältigen Bummelabend zu Fuß oder mit der eigens bereitgestellten Shuttle-Kutsche.

Die Orte, an denen beim dritten Nachtkerzen-Fest etwas stattfand, waren durch Kerzen vor den Ladenlokalen und in den Schaufenstern gekennzeichnet. Auch die Anwohner waren eigentlich aufgerufen, Kerzen in ihre Fenster zu stellen, was aber nur die Minderheit in die Tat umsetzte. Dafür gaben sich die beteiligten Künstler und Händler umso mehr Mühe.

Punky lud zur Besichtigung in sein kurioses Atelier „Area TwoO“ ein und schmierte Schmalzbrote für die Gäste, das Atelier Morphofalter zeigte seine Kunst der Glasperlenherstellung, im ART.62 gab es Musik, Malerei und Tanz für jedermann und Sabine mixte in ihrem MarmeLaden Cocktails zu einem DJ-Set. Besonders groß war der Andrang vor der Erlöserkirche, wo der Glockenturm bestiegen und die Aussicht genossen werden konnte.

Ebenfalls in der Erlöserkirche fand das Live-Action-Role-Play vom „armen Piraten“, inklusive Feuer und Kämpfe, viel Anklang. Am Gesundheitshaus gab es Rockmusik beim ein oder anderen kühlen Bier und am Süder Markt einen Nachtflohmarkt.

Weitere Fotos vom Nachtkerzen-Festival 2014 gibt es bei der Hertener Allgemeinen.


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Facebook

  • Neuste Beiträge

  • Archiv

  • Kategorien