Herten-Süd

Published on November 21st, 2014 | by RM

0

Letztens im Süden – Teil 1

In unserer Rubrik “Letztens im Süden” berichten wir in Kurzform über Skurrilitäten, die uns in der Vergangenheit im Hertener Süden ins Auge gestochen sind. Und davon gibt es hier Einige. Diesmal: “Finger weg von meinem Sperrmüll!”

Wie das Bild zeigt, wollte ein Hertener Bürger als Besitzer, oder besser gesagt Entsorger, dieser stilvollen Couch und topaktuellen Elektrogeräte nicht, dass sich jemand daran vergreift. Ob das schon mal passiert ist oder präventiv als Warnung an die Wand gesprüht wurde, lässt sich schwer sagen.

Ist Sperrmüll eigentlich noch Privateigentum? Eine kurze Recherche ergibt: prinzipiell ja. Wer Sperrmüll einfach mitnimmt, handelt strafbar. Einige Städte wie Recklinghausen sehen das so, andere sind durchaus toleranter und erklären Sperrmüll zum Gemeingut.

Wie ist das eigentlich bei uns geregelt, liebe Stadt Herten?

Viel wichtiger ist aber die Frage: Wer besprüht eigentlich seine Wand für die Verteidigung von ein bißchen Gerümpel? War das der Kauf von ein paar Eimern Farbe und das Streichen Wert?

Wir werden es wohl nie erfahren…


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Facebook

  • Neuste Beiträge

  • Archiv

  • Kategorien