Kreativ

Published on September 24th, 2015 | by RM

0

Leerstehendes Kaufhaus steht für künstlerische Zwischennutzungen offen

Die Räumlichkeiten der ehemaligen Woolworth in der Innenstadt stehen bis auf Weiteres kostenfrei für Kunst- und Kulturprojekte zur Verfügung. Interessierte können sich bei der Stadt Herten melden.

Nach ihrer Funktion als zentraler Treffpunkt der Hertener Sommerakademie in diesem Jahr hat das alte Kaufhaus jetzt seine nächste Bestimmung gefunden. Seit Anfang September können Kunst- und Kulturschaffende das Gebäude als Zwischennutzer für ihre Projekte mieten. Dafür erhebt die Stadt Herten als Eigentümerin der Immobilie keine Gebühren oder Miete, bittet nur darum die Räume nach der Benutzung zu reinigen. Für die kommenden Wochen und Monaten haben sich unter anderem bereits eine Ausstellung gegen rechte Gewalt oder eine bildende Künstlerin (Skulpturenbau) angemeldet.

Das Angebot ist nicht nur ein positives Beispiel dafür, wie die Stadt sinnvoll mit ihren nicht genutzten bzw. problematischen Immobilien umgehen kann, es kann auch Impulse für die Zukunft geben. Denn noch ist nicht endgültig entschieden, was mit der ehemaligen Woolworth in Herten passieren soll. Falls eine neue, dauerhafte Nutzung gefunden wird, könnte ein Abriss vermieden werden.

Bis zu dieser Entscheidung können sich an einer Zwischennutzung Interessierte bei Claudia Heinrichs von der Stadt Herten melden, um ihr Projekt kurz vorzustellen und Termine abzusprechen:

E-Mail: c.heinrichs@herten.de
Telefon: 0 23 66 / 303 300


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Facebook

  • Neuste Beiträge

  • Archiv

  • Kategorien