Browsing the "Herten-Süd" Category

7 slim Fashion übernimmt Laden auf der Ewaldstraße

Februar 3rd, 2017 | by RM

Die syrische Modedesigner-Familie Al Salim mietet das Ladenlokal Ewaldstraße 75 an – eine aktuelle Entwicklung, die im Kreativ.Quartier Herten-Süd momentan auf viel Freude stößt. Das Entwicklungsteam hat in den letzten Monaten viel Arbeit investiert, um den aus ihrer Heimatstadt Damaskus Geflüchteten beim Aufbau einer beruflichen Existenz zu helfen. Es wird kräftig gewerkelt in der Ewaldstraße 75. Die vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflohene und in Herten gelandete Familie Al Salim – in ihrer Heimat als Schneider und Modedesigner tätig – renoviert das Ladenlokal im Erdgeschoss, um es in einigen Wochen als Atelier, Show- und Verkaufsraum nutzen zu können. Nach gut einem Jahr ihrer Ankunft in Herten, ist dies der vorläufige


Das war das Nachtkerzen-Festival 2016

Oktober 30th, 2016 | by RM

Auch 2016 konnte sich das Nachtkerzen-Festival im Kreativ.Quartier Herten rund um die Ewaldstraße wieder steigern. Bei sonnen- bzw. sternenklarem Himmel und milden Herbsttemperaturen fanden sich viele Besucher am Samstagabend von 18 bis 22 Uhr im Viertel ein, was die Organisatoren strahlen ließ. Die allermeisten Geschäfte und Ateliers auf der Ewaldstraße hatten geöffnet und ließen Kunst und Kultur dort stattfinden, wo sie sonst nicht vermutet wird – vom Teppichladen, über die Kirche bis zum Parteibüro. „Vor allem unsere Versteigerungsaktion war heute ein voller Erfolg“, resümiert Punky Bahr. Der Hertener Trash- und Performance-Künstler hatte auf dem Süder Markt, passend zum dortigen Nachtflohmarkt, wieder sein konspiratives Wohnzimmer-Zelt mit Retro-Möbeln aufgebaut. Neben Live-Musik gab


Pro Waldritter in der Innenstadt

Oktober 7th, 2016 | by RM

Ebenso wie die Waldritter selbst, hat auch das Entwicklungsteam des Kreativ.Quartier Herten die Kritik bzw. die Forderungen von Bürgermeister Fred Toplak an der Ansiedlung des Vereins im ehemaligen Woolworth-Gebäude irritiert zur Kenntnis genommen. Hiermit wollen wir zum Thema Stellung nehmen. Der Waldritter e.V. (bzw. seine unternehmerischen Tätigkeiten) ist mit seinen kreativ-, erlebnis- oder kulturpädagogischen Angeboten seit Beginn des Projekts Kreativ.Quartier ein integraler Bestandteil und wichtiger Akteur der Entwicklungsarbeit im Hertener Süden. Ziel dieser Arbeit war es immer und ist es nach wie vor, die Ewaldstraße und südliche Innenstadt auch mit neuen und alternativen unternehmerischen Ansätzen zu entwickeln. Einen solchen stellen die Waldrittermusterhaft dar. Wir können es daher nicht nachvollziehen, warum


Waldritter und Haus der Kulturen starten Netz gegen Rechts

August 18th, 2016 | by RM

Am Dienstag, den 16. August 2016, ist das Projekt „Netz gegen Rechts“ in Herten gestartet – ein Gemeinschaftsprojekt von Waldritter e.V. und dem Haus der Kulturen. Am Projekt können sich alle Interessierten in und um Herten beteiligen und selbst aktiv werden. Hierfür wurde die Internetplattform www.herten-gegen-rechts.de mit einer interaktiven Karte eingerichtet. Auf dieser Karte werden markante Punkte, wo uns Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in Herten begegnen, markiert und mit erklärenden Kommentaren versehen werden. Dies können Denkmäler und Gedenktafeln, die beispielsweise an die NS-Diktatur erinnern, aber auch Aufkleber mit rechtsextremen Motiven bzw. rechtsextremem Hintergrund sein. Hauptziel des Projekts ist die Sensibilisierung für rechtsextreme Tendenzen in der Stadt. „Rechtsextreme Tendenzen und Aktionen


Street Art verschönert den Süden

Mai 30th, 2016 | by RM

Herten-Süd wird (noch) bunter. Und vor allem: urban. Mit dem Urban Fine Art Meeting Ruhr (UFAM) kommt ab August ein Projekt ins Kreativ.Quartier, das die Ewaldstraße an einigen Stellen wie Berlin wirken lassen wird. Es ist eine „Premiere“. Im Zuge des Stadtentwicklungsprojekts Kreativ.Quartiere Ruhr fördert das Land NRW mit dem UFAM erstmals ein Projekt, das einen konkret nachhaltigen und investiven Charakter hat. Bisher waren es temporäre Kunst- und Kulturveranstaltungen, die als mögliche Impulsgeber Unterstützung erhielten. Die Arbeit des UFAM wird hingegen sichtbar bleiben. Im wahrsten Sinne des Wortes. Durch das Vorhaben soll das Stadtbild in den teilnehmenden Kreativ.Quartieren von Herten, Hagen, Hamm, Essen und Dortmund aufgewertet werden. Hausfassaden werden mit


Das „Volk“ strömte in den Katzenbusch

Mai 9th, 2016 | by RM

Das Rockfestival Volk im Katzenbusch hätte am vergangenen Wochenende keine besseren Rahmenbedingungen haben können: Sonne und frühsommerliche Temperaturen. Der Elfmeter wurde verwandelt. Die Resonanz war groß, die Stimmung entspannt. Auch wenn das Wetter am Freitagabend und den ganzen Samstag seinen Teil dazutat, ist der Erfolg von Volk im Katzenbusch vor allem der Beharrlichkeit von Veranstalter Christian „Punky“ Bahr geschuldet. Seit Jahren schon veranstaltet er mit viel Engagement kontinuierlich Rockfestivals im Hertener Süden, die sich allmählich zu mehr, als nur Geheimtipps mausern. Neben dem Katzenbusch gibt es das „Volk“ alljährlich noch auf dem Gelände der Zeche Ewald, beide feste Bestandteile im Kreativ.Quartier Herten. Da Punky im Ruhrgebiet bekannt wie ein bunter


Waldritter e.v. vor Kauf des leerstehenden Woolworth-Kaufhauses

März 10th, 2016 | by RM

Positive Nachrichten für die Entwicklung des Hertener Kreativ.Quartiers und der Innenstadt: der Waldritter e.V. steht kurz vor dem Ankauf des ehemaligen Woolworth-Kaufhauses. Der Stadtrat gab bereits sein OK. Kein Leerstand mehr, kein teurer Abriss und eine sinnvolle Nachnutzung. Das ehemalige Woolworth-Kaufhaus, das in der problematischen südlichen Innenstadt von Herten lange Zeit leerstand, bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine neue Bestimmung. Der Waldritter e.V. wird die Immobilie kaufen und dort seine Zentrale aufbau – vorausgesetzt die St. Antonius Kirche gibt am 16. März ihre Zustimmung. Das bestätigte uns heute Waldritter-Geschäftsführer Daniel Steinbach. Der Stadtrat stimmte dem Kauf bereits Anfang des Monats zu. Noch ist die Stadt Herten der Eigentümer des Hauses, die


Ewaldstraße 82 soll zum Atelier werden

Februar 12th, 2016 | by RM

Das Ladenlokal in der Hertener Ewaldstraße 82 steht schon seit längerer Zeit leer. Nachdem das ehemalige Gasthaus und Schnellrestaurant als gastronomische Immobilie scheinbar nicht mehr vermittelbar ist, schwenken die Stadtentwickler um. Jetzt könnten dort Atelierräumlichkeiten entstehen. „Das sind eigentlich die perfekten Bedingungen für ein Atelier“, schwärmt Stadtentwickler Dr. Siegbert Panteleit über das Ladenlokal in der Ewaldstraße 82. „Jetzt muss nur noch ein Künstler bei uns anklopfen.“ Seine Idee kann sich gut vorstellen. Der Altbau liegt nicht nur direkt an der hoch frequentierten Ewaldstraße und ist damit mitten im Kreativ.Quartier Herten bestens sichtbar. Künstler und Kreative finden hier auch ein ideales Umfeld mit vielen Gleichgesinnten vor. Auch die Struktur der Räumlichkeiten



Back to Top ↑
  • Facebook

  • Neuste Beiträge

  • Archiv

  • Kategorien